In ihrem Tagebuch eines Gartenjahres beschreibt Meike Winnemuth, wie sie ein Jahr in ihrem Garten mit Laube an der Ostsee verbringt. Es geht um Pflanzen, Säen, Wässern, Zuschauen beim Wachsen und schließlich Ernten.

Für sie ist dieses Jahr ein Experiment: Sie will herausfinden, ob sie sich von ihrer eigenen Ernte ernähren kann. Zudem ist sie gespannt, wie dieses Jahr mit Hund auf dem Lande für sie als ausgeprägte Städterin sein wird und wie sie mit so wenig Besitz und Platz in ihrem kleinen Gartenhaus zurechtkommen wird.

Die Auszeit auf dem Lande ist ein wunderbares Lesevergnügen für Gärtner oder Pflanzenfreunde und für alle neugierigen Menschen. Die Autorin folgt dem Ansatz, sich Themen erst einmal lesend anzueignen, und liest zunächst stapelweise Bücher und Kataloge zu Gartenthemen. Diesen Ansatz verfolge ich selbst, solange ich denken kann, und empfehle deshalb dieses auch von der Aufmachung her ansprechende Buch sehr gerne.